Preisverleihung des Wettbewerbs „Starke Schule“ war in Potsdam

SONY DSC

FOTO: Privat

Pritzwalk  –   Die Freiherr-von-Rochow-Schule     hat     im     Wettbewerb „Starke     Schule“      im      brandenburgischen   Vergleich     mit     anderen Schulen    den   fünften   Platz   belegt.   Die   Urkunden    für    die     Sieger und Platzierten gab es am  Dienstag  in  Potsdam.  Den  ersten  Platz  belegte die Siemens-Oberschule aus Gransee, gefolgt von der  Oberschule  Premnitz und der Linden-Schule in Kyritz. Die Rochow-Schule profitiert  künftig  von der Arbeit eines Netzwerks, in dem Lehrer und  Schulleiter  vier  Jahre  lang Zugang zu zahlreichen Fortbildungen zur  Unterrichts-,  Organisations-  und Personalentwicklung erhalten. Für den Wettbewerb „Starke Schule“ konnten sich bundesweit alle allgemeinbildenden Schulen bewerben.  Aus  den  rund 650 Einsendungen hat die Jury mit Experten aus Bildung, Politik,  Wirtschaft und   Wissenschaft   die   Landessieger   ermittelt.   Bei   ihrer   Entscheidung bewertete sie, wie Schulen  und  Lehrer  Grundlagen schaffen,  Begabungen ausbauen,  Übergänge  meistern   und   Netzwerke   nutzen.  Die   regionalen Rahmenbedingungen wurden berücksichtigt.

MAZ_29_01_2015_Starke_Schule

FOTO: HERTI-STIFTUNG
Lehrer Siegfried Pningel (l.) sowie die Schüler Vivien Rösinger und Marius Grothe (v.) erhielten gestern von Bildungsminister Günter Baaske (2. v. r.) die Urkunde für den 5. Platz.

(Anmerkung des Webkollektivs: Lieber Herr Pingel, wir wissen das sie ohne das n nach dem P geschrieben werden.)

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.